mediX-Ärztin schreibt historischen Roman

Publiziert am 6. November 2020 von Werner Mäder

Isabel Schmid, Allgemeininternistin bei mediX praxis schwamendingen, hat vor kurzem den Roman "Paracelsus - auf der Suche nach der unsterblichen Seele" publiziert. 2021 soll Fortsetzung der Geschichte erscheinen. Die Paracelsus-Dilogie ist ihr Debüt als Romanautorin.

Der Roman handelt im Spätmittelalter in Basel, eienem Zeitalter im Wandel auf dem Sprung zur Renaissance. Der junge Medizinstudent Paracelsus und sein Freund Caspar erhalten von der katholischen Kirche eine Sondergenehmigung zum Sezieren von Leichen. Zu nur einem Zweck: Sie sollen die Existenz der menschlichen Seele beweisen. Als der grausame neue Bischof die Macht erlangt, werden die beiden der Ketzerei beschuldigt. Ihre Forschung wird verboten. Während Caspar sein Leben nun der Medizin widmet, wendet sich der ehrgeizige Paracelsus dem Okkultismus zu. Die zwei Freunde finden sich gefangen in einem Netz aus Inquisition, politischen Intrigen und einem blutigen Bürgerkrieg.

Der Piper-Verlag, in dem das 440 Seiten starke Buch erschienen ist schreibt dazu: Wer mit "Medicus" mitgefiebert und für die "Game of Thrones" gebrannt hat, der wird Paracelsus lieben.